Vereinsheim

1998 konnte der MGV Frömern in der alten Schule Räume von der Stadt Fröndenberg pachten, nachdem der SV-Frömern zuvor in sein neues Sportlerheim komplett umgezogen und die Räume in der Schule freigegeben hatte.
Aussenansicht, Eingang
Im August 1998 begann der MGV mit den umfangreichen Umbau- und Renovierungs-arbeiten unter der Regie von unserem damaligen Geschäftsführer und Oberorganisator Kurt Hein. Alle Arbeiten wurden ehrenamtlich mit unendlich viel Idealismus von den Sängern erbracht
(nicht von allen, aber von vielen).
Am 27.11.1998 zog der MGV Frömern in sein neues Heim ein. Seitdem haben die Sänger viel Spaß, jeden Freitag bei ausgezeichneter Akustik und schönem Ambiente im Probenraum zu singen und anschließend im Schankraum in gemütlicher Atmosphäre die Kehlen zu schmieren.
Probenraum
Schankraum
Neben dem Proben- und dem Schankraum bietet das Vereinsheim auch eine voll eingerichtete Küche, im Eingangsbereich eine Garderobe sowie von außen zugänglich separate Damen- und Herrentoiletten.
Sänger, die mit ihrem PKW zur Chorprobe kommen, können diesen auf dem asphaltierten Platz vor dem Sängerheim parken.
Zusätzlich zu den wöchentlichen Chorproben wird das Vereinsheim auch für Stimmbildungs-seminare, intensive Konzertvorbereitungen und andere Singprojekte sowie Fortbildungsveran-staltungen und Tagungen genutzt.
Probenraum
Probenraum
Für die musikalische Unterstützung und Begleitung bei der Chorarbeit steht ein E-Piano Yamaha CLP 240 zur Verfügung.
www.mgv-froemern.de